Abstimmungen + Initiativen

Mindestlohn Abstimmung – Resultat Abstimmungsergebnis

Mindestlohn Abstimmung Schweiz - Resultat und Abstimmungsergebnis. 23,7 % JA gegen 76,3 % NEIN Stimmen. Das Ständemehr: 0 Kantone JA und 23 Kantone sagen NEIN zu Mindestlöhnen.

Die Mindestlohn-Initiative des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB) erleidet an der Abstimmungsurne Schiffbruch. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger lehnen das Anliegen mit aller Deutlichkeit ab.

Gefordert waren Mindestlöhne in der Höhe von 4000 Franken pro Monat respektive 22 Franken pro Stunde. Hier gehts zum: Mindestlohn in der Schweiz.

(mehr …)

Abstimmungen + Initiativen

1:12-Initiative: Drohung von Kühne+Nagel bei JA

Falls Sie einen Kommentar abgeben möchten, bitte zuerst unten kommentieren, dann abstimmen. Umgekehrt leider nicht möglich. Hier gibt es Weiterführendes zum Thema: 1:12-Initiative Abstimmung vom 24.11.2013. Das Unternehmen Kühne+Nagel droht dem Schweizer Volk unverfroren im Falle eines JA zur 1:12-Initiative Abstimmung mit dem Wegzug ins Ausland und nimmt dabei die Weiterlesen …

Abstimmungen + Initiativen

Ständerat Nationalrat Nein zur 1:12 Initiative

[colorvote id="7"]

Falls Sie einen Kommentar abgeben möchten, bitte zuerst unten kommentieren, dann abstimmen. Umgekehrt leider nicht möglich.


Der Ständerat, die kleine Kammer der Schweiz, sagt deutlich Nein zur 1:12 Initiative der Juso. Da zuvor schon der Nationalrat die Juso-Volksinitiative «1:12 - Für gerechte Löhne» abgelehnt hatte, kommt die 1:12 Initiative ohne einen Gegenvorschlag direkt vors Schweizer Volk.

Das erklärte Ziel der 1:12 Initiative ist es, den eklatanten Lohnunterschieden in Schweizer Konzernen einen Riegel vorzuschieben. Manager, Verwaltungsräte und CEOs sollen der 1:12 Lohn Regel zufolge nicht mehr als das zwölffache Gehalt erhalten als einer seiner Mitarbeiter. Die Ständerat Politiker sprechen sich aber wie schon die Nationalräte für eine Beibehaltung dieser unsäglichen Lohndifferenzen aus. Insgesamt votierten 26 Ständeräte gegen die Juso-Initiative «1:12 - Für gerechte Löhne» und nur 10 stimmten dafür.

(mehr …)